Die Humus-Aktion zum Klimaherbst

Die Humus-Aktion zum Münchner Klimaherbst

Danke – gemeinsam setzten wir ein starkes künstlerisches
Zeichen für eine lebenswerte Zukunft auf dieser Erde


Nach der Beuys-Aktion im Mai
nun exklusiv zum Münchner Klimaherbst

Die Humus-Aktion am
18. September auf der Theresienwiese

„Schmeckt’s? Klima geht durch den Magen“ Vom 18.9. bis 31.10.2021 beleuchtet der diesjährige Münchner Klimaherbst das Thema Ernährung. Dazu passend beteiligt sich wERDschätzung mit einer öffentlichen Humus-Aktion und setzt ein kraftvolles und provokatives Zeichen: Ein Berg von Humus liegt auf der Theresienwiese zu Füßen der Bavaria und scheint zu fragen: »Was war zuerst da?«, »Wovon leben wir Menschen hier?«. Humus bedeutet Leben und Kreislauf, Vergänglichkeit und Wachstum, Humus ist Grundlage unserer Nahrung.

München, Theresienwiese,
18. September 2021,
12:00 bis 15:00 Uhr

„Schmeckt’s? Klima geht durch den Magen“ Vom 18.9. bis 31.10.2021 beleuchtet der diesjährige Münchner Klimaherbst das Thema Ernährung. Dazu passend beteiligt sich wERDschätzung mit einer öffentlichen Humus-Aktion und setzt ein kraftvolles und provokatives Zeichen: Ein Berg von Humus liegt auf der Theresienwiese zu Füßen der Bavaria und scheint zu fragen: »Was war zuerst da?«, »Wovon leben wir Menschen hier?«. Humus bedeutet Leben und Kreislauf, Vergänglichkeit und Wachstum, Humus ist Grundlage unserer Nahrung.

Nach der Aktion auf dem Münchner Odeonsplatz am 12. Mai zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys lädt Frank Fischer alias Freifrank ein zweites Mal zur einer öffentlichen Wahrnehmungs-Aktion. Die ökologische Komposterde aus München bearbeitet er achtsam mit Händen und Füßen und verneigt sich vor dem Erd-Boden als lebensnotwendigen Grundlage für alles, was uns umgibt. Nach einer kurze Einführung in das Kunstwerk sind alle Anwesenden und Passant*innen von 12:00 bis 15:00 Uhr eingeladen, diese Installation einzeln zu betreten, den Humus mit allen Sinnen wahrzunehmen und so der Erde als unrere Lebensgrundlage zu begegnen.

So wird die Aktion ablaufen

  • Frank Fischer bearbeitet und bereitet 6 Kubikmeter Humus auf der Münchner Theresienwise „für die Menschen und für die Erde“.
  • Die Aktion von wERDschätzung lädt alle von 12:00 bis 15:00 Uhr ein, dieser Humus-Erde zu begegnen und sie mit allen Sinnen zu erspüren und zu erfahren.
  • Zum Andenken an Aktion und an die Erde als unsere Lebens- und Nahrungsgrundlage kann etwas Humus mitgenommen wedern.
  • Die übrige Komposterde spenden wir dem Kartoffelkombinat, um dort den Boden für viel leckeres Bio-Gemüse zu bereiten.
Eindrücke von der Humus-Installation im Mai 2021: Mein Erleben im Humus / Interview: Gabriele Frosch

Die Humus-Aktion wird gefördert von: