0045

wERDschätzung 0045, DE – Gauting, Schloßpark,
Ute Lukoschat, 1.7.2018

“Das Event fand im Schloßpark Gauting statt.

Als Einführung las ich eine Trancegeschichte von Daniel Wilk vor.
(aus dem Buch :”Auf den Schultern des Windes schaukeln” die Geschichte: Inneres Wissen)
Die Geschichte erinnert uns an unseren perfekten inneren Bauplan unserer Matrix,
die der gesamten Schöpfung inne wohnt, ob wir nun davon wissen oder nicht.
So entwickelt sich auch ein Baum zu einem perfekten Wesen und über den Atem
sind wir mit Ihm verbunden, denn er atmet, was wir ausatmen und wir atmen, was er ausatmet.
Ein Baum ist an seinem Standort gebunden, wir haben die Freiheit unsere Entwicklung zu begünstigen,
indem wir uns in jeder Hinsicht bewegen….

Wir fanden diese durch Windbruch abgefallenen und z. T. abgesägten Äste eines großen Baumes.
Die Äste wurden nicht von uns arrangiert.
Wir wertschätzen den Baum, der uns durch seinem Atem Leben schenkt.
Im Rahmen sehen wir abgestorbene Äste des Baumes.
Selbst in ihrer Vergänglichkeit spiegeln Sie durch den farbigen Flechtenbesatz und das
zufällige Arrangement am Boden die große Schönheit der Schöpfung.